+++ ABSAGE +++ Komplexität in Großprojekten 2021

Historischer Speicherboden, Hamburg

Über die Veranstaltung

+++ Absage des 3DSE Expertenforums Hamburg +++

Aufgrund der aktuellen COVID-Situation und dynamischen Entwicklung wurde beschlossen das 3DSE Expertenforum, welches am 26.11.2021 geplant war, inklusive Vorabendveranstaltung abzusagen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Komplexität in Großprojekten –
Herausforderungen für die Beherrschbarkeit in Entwicklung und Durchführung

Immer mehr Großprojekte, insbesondere mit öffentlichen Auftraggebern, laufen aus dem Zeitplan und parallel oft auch aus dem gesteckten Kostenrahmen. Worin begründet sich diese Tendenz? Lässt sich die Komplexität solcher Projekte mit ihrer Vielzahl an Stakeholdern, technologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen noch beherrschen – und wenn ja wie? Was sind Best Practices, die es zu beachten gilt, um erfolgreich sein?

Öffentliche Auftraggeber wie z.B. Beschaffungsbehörden, die Nutzer und die Industrie müssen Lösungen finden, wie trotz des stetigen Aufwuchses an Anforderungen zukünftige Projekte in einem wesentlich kürzeren Zeitrahmen zu vertretbaren Kosten umgesetzt werden können. Die Industrie steht dabei vor der Herausforderung die Systemverantwortung für ein stetig komplexer werdendes Gesamtsystem zu übernehmen. Im Bereich der Zulieferindustrie ist hier ein Wandel vom Anlagenlieferanten zum Systemlieferanten zu vollziehen. Die umfangreiche Vorschriftenlage und die bürokratischen Zwänge auf der Beschaffungsseite schaffen Hürden, die eine schnelle Projektanbahnung und -umsetzung erheblich erschweren. Um den Nutzer mit innovativen, handelbaren Systemen versorgen zu können, müssen Rahmenbedingungen angepasst oder neu gestaltet werden. Die Industrie muss hierzu eine führende Rolle als Impulsgeber einnehmen.

Folgende Kernfragen stehen im Mittelpunkt der Impulsvorträge und Diskussionen bei unserem Expertenforum:

  1. Wie beherrsche ich die Komplexität in der Entwicklung und wie darf ich dem Nutzer diese Komplexität sichtbar machen?
  2. Welche Hindernisse müssen beseitigt werden, um Projektlaufzeiten zu verkürzen?
  3. Wie entwickelt sich ein Unternehmen vom Anlagenlieferanten zum Systemlieferanten?
  4. Was sind kritische Erfolgsfaktoren und Risiken für ein Unternehmen mit Gesamtsystemverantwortung?

In unserem Expertenforum möchten wir mit Ihnen gemeinsam anhand von spannenden Beiträgen aus unterschiedlichen Perspektiven und Branchen die Herausforderungen in der Entwicklung und Handhabung von Großprojekte diskutieren.

Wann:  Fr, 26. November 2021, 9:00 -17:00 Uhr, Check-In ab 8:15 Uhr
Wo:       Historischer Speicherboden, Kehrwieder 2, 20457 Hamburg

Der Teilnehmerkreis des Expertenforums setzt sich aus ausgesuchten Experten verschiedener Branchen zusammen – die Anzahl der Teilnehmer ist daher limitiert.

Die Veranstaltung wird unter der 2G Regelung abgehalten.

Bitte beachten Sie: Alle Anmeldungen werden einer vorherigen Überprüfung unterzogen. Gegebenenfalls werden Anmeldungen auch Wartelistenplätzen zugeordnet. Die Personen werden dahingehend informiert.
Die Teilnahme am Expertenforum ist kostenfrei.

 

Laden Sie sich die Veranstaltungsinformationen zum Expertenforum Hamburg hier herunter:

Agenda und Informationen zum Expertenforum 2021

 

Unser Video gibt einen kleinen Eindruck zur Atmosphäre unserer Expertenforen.