F&E Optimierung Remote – Herausforderungen, Stolpersteine und Lösungen im virtuellen Raum

F&E Insight "Virtuelle F&E Optimierung"

Gestärkt aus der Krise hervorgehen

Die Corona-Pandemie hat die Welt völlig unvorbereitet getroffen und stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Nachfrageausfall bzw. -veränderung, Liquiditäts- und Finanzierungsengpässe sowie eine unvollständige Digitalisierung von Arbeitsabläufen und Prozessen gehören zu den aktuellen Problemstellungen vieler Unternehmen – insbesondere der kleinen und mittleren.
Auch im F&E Bereich sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf aktuelle und geplante unternehmerische Aktivitäten spürbar. Es kommt zur Verschiebung oder Verlängerung der Projektlaufzeit, mitunter werden Projekte inhaltlich angepasst oder sogar unterbrochen.
Damit ein Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen kann, muss es jetzt handeln und im Hinblick auf die F&E-Aktivitäten die richtigen Folgen und Schlüsse ziehen. Mit unserem Ansatz zur virtuellen F&E Optimierung helfen wir Ihnen dabei und heben Geschwindigkeit, Effizienz und Reife der F&E auf ein neues Level.
Die rein virtuelle Durchführung von Workshops berücksichtigt die Zusammenarbeit in verteilten Teams infolge von Homeoffice und der Vermeidung von Dienstreisen. Mit klar definierten Spielregeln und unserer Erfahrung wissen wir, wie man als Team online effektiv und kreativ zusammenarbeitet.

In diesem F&E Insight-Artikel werden die ersten drei der fünf notwendigen Phasen einer virtuellen F&E Optimierung ausführlicher beschrieben. Für weiterführende Informationen nehmen Sie bitte Kontakt zu unseren Optimierungsexperten auf.
Die Kontaktinformationen finden Sie am Ende des Artikels.

Ansatz einer virtuellen F&E Optimierung

Der 3DSE Ansatz zur virtuellen F&E Optimierung (siehe Abb. 1) nutzt das inhärente Wissen Ihres Unternehmens, branchenübergreifende Best Practices und die Innovation Cell™ Methodik. Jede F&E Optimierung gleicht einem Baukasten, der aus verschiedenen Methoden besteht und für jedes Projekt spezifisch an die jeweiligen Rahmenbedingungen angepasst wird. In rund sechs Wochen erarbeiten wir mit Ihnen konkrete Handlungsfelder und bringen diese zur Umsetzungsentscheidung.
Vor Projektstart wird eine interne Zielvereinbarung aufgesetzt. Diese beinhaltet die Projektziele, die involvierten Personen und den offiziellen Auftrag des Sponsors (meist mittleres bis Top Management) an die Teammitglieder.

Die Zielvereinbarung ist ein wichtiges Instrument, um ein hohes Commitment des Kernteams sicherzustellen und das mit der Vereinbarung verbundene Mandat nach außen hin sichtbar zu

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Benutzer verfügbar.

Um Zugang zu unseren exklusiven Inhalten zu erhalten und immer auf dem neuesten Stand der F&E zu sein, registrieren Sie sich jetzt.

Anmelden

Autor

Patrick Marschollek, 3DSE

Patrick Marschollek

Patrick Marschollek ist Consultant bei der 3DSE Management Consultants GmbH in München. Mit mehr als 5 Jahren Erfahrung in der Beratung von Technologieunternehmen besitzt er Branchenkenntnisse u.a. in MedTech, Schiff- und Anlagenbau. Seine Kompetenzen liegen in den Bereichen F&E Optimierung, Systems Engineering und Innovationsmanagement.

Alle Insights von Patrick Marschollek
 

Verwandte Insights

F&E Insights Registrierung

Erhalten Sie Zugang zu exklusiven Inhalten und verpassen Sie nicht die neuesten Themen in F&E.

Jetzt registrieren