Planung eines nachhaltigen und CO2-armen Traktorportfolios für 2030

Landmaschine und Windpark

„Die 3DSE unterstützte uns nicht nur fachlich, um zu objektiven Portfolio Entscheidungen zu kommen, sondern gab auch im Rahmen der internen Kommunikation, die richtigen Impulse, um unser Management von der Notwendigkeit des Projektes zu überzeugen.“

Mitarbeiter

Landmaschinen OEM

Planung eines nachhaltigen und CO2-armen Traktorportfolios für 2030

Neben den Themen Innovation und Technologie ist auch Nachhaltigkeit Teil des Selbstverständnisses von führenden international tätigen Landmaschinen OEMs.  „Reduktion der CO2 Emissionen des Produktportfolios um 30%“ heißt das ambitionierte Ziel, das offiziell ausgegeben wurde. Als eines der volumenstarken Segmente tragen die mittelgroßen Traktoren für den europäischen Markt eine wesentliche Verantwortung zur Erreichung dieses Ziels.

Gemeinsam mit der 3DSE und ihrer Erfahrung im Bereich Portfolio Management und Produktarchitektur Gestaltung, wurde das bestehende Entwicklungsportfolio überarbeitet und konsequent in Richtung CO2 Reduktion optimiert.

In drei Phasen ist das strategische Produktportfolio mit der entsprechenden Entwicklungsroadmap konzipiert worden. Im ersten Schritt wurde auf das zukünftige Produktportfolio und die dazugehörigen Produktarchitekturen fokussiert. Im zweiten Schritt wurde die Unterstützung im Top-Management auf Basis quantifizierbarer Daten sichergestellt. Im dritten Schritt hat man die entsprechende Entwicklungsroadmap bis 2030 detailliert ausgearbeitet.

„Besonders herausfordernd für uns ist das Fehlen einer Nachfrage seitens der Kunden. Aktuell können wir keinen Market Pull für CO2 neutral Lösungen beobachten.“ sagte der Projektleiter des Landmaschinen OEMs. Für den Kunden stehen nach wie vor die gute Leistung der Maschinen sowie die Gesamtbetriebskosten im Vordergrund. Außerdem gibt es im Landmaschinensektor im Gegensatz zum Automobilbereich noch keine etablierte CO2-neutrale Antriebstechnologie, was den potenziellen Lösungsraum enorm erweitert.

Neben der fachlichen Begleitung im Bereich Produktmanagement und Produktarchitektur konnte die 3DSE auch wesentlich im Rahmen des Stakeholdermanagement unterstützen und schnelle Entscheidungen herbeiführen.   Die Ergebnisse dienen bereits seit mehreren Monaten als Grundlage für weitere Entscheidungen über Entwicklungsprojekte und Budgetallokationen. Im Zuge der sich stetig ändernden Rahmenbedingungen wird der Plan kontinuierlich angepasst, um neue Erkenntnisse oder externe Einflussfaktoren zu berücksichtigen.